Termine

Bild Seminarflyer
Seminarflyer

Seminar 2018 in Planung

Kriegskinder und Kriegsenkel

tragen eine Erbschaft
der besonderen Art.

  • erkennen
  • lösen
  • integrieren

Leichter umgehen mit belastenden Familienthemen

Eine Erbschaft der besonderen Art, auch Transgenerationales Trauma genannt.

Transgenerationales = vererbtes Trauma?

Trauma hat Folgen für die direkt Betroffenen, soviel ist jedem klar – aber auch für die folgenden Generationen?

Wie funktioniert das? Kriegskinder, -enkel, -urenkel, was bedeutet das?

Heimgesucht bis ins vierte Glied, wie es schon im Alten Testament geschrieben steht (2. Mose 34.7)?

Wie kann es sein, dass 70 Jahre nach dem offiziellen Ende von Krieg und Faschismus noch immer Auswirkungen zu spüren sind?

Was hat das alles mit mir zu tun, was habe ich damit zu tun? Wie weit ist mein Alltag, meine Gesundheit, meine Partnerschaft, mein Umgang mit Eltern und/oder Kindern davon betroffen und beeinflusst?

Wäre es nicht besser die Vergangenheit endlich mal ruhen zu lassen? Und vor allem - kann ich daran etwas ändern?

Yes, we can !

Wir können die Vergangenheit nicht ändern, wohl aber ihre Auswirkungen und unseren Umgang damit.

Das Seminar

Das Seminar richtet sich an alle, die Antworten suchen auf diese und ähnliche Fragen, an alle die sich in irgendeiner Weise betroffen fühlen und etwas ändern möchten.

Das Seminar soll ein grundsätzliches Ver- ständnis vermitteln wie überhaupt Trauma „funktioniert“, was für Spuren Trauma hinterlässt, wie es gelöst und integriert werden kann und auf welchen Wegen traumatische Erfahrungen weitergegeben werden können an die nach- folgenden Generationen.

In Deutschland sind wir besonders von den Folgen der Weltkriege, insbesondere des 2.WK betroffen.

Traumatische Erlebnisse wie Flucht, Ver- treibung, Bombenangriffe, Gefangenschaft etc. haben vielfach einen tiefen Abdruck hinterlassen.

Die deutsche Kriegsschuld lag wie eine dunkle Wolke über dem gesamten Nachkriegs- Deutschland.

Preußisch-faschistische Erziehungsmethoden sind bis heute nicht vollständig aus den Kinder- zimmern verschwunden und haben gravierende Folgen für den Selbstwert, die Gefühlswelt und die Lebensfähigkeit der betroffenen Kinder.

Behutsam und ressourcenorientiert kann ein Blick auf die eigene Geschichte geworfen werden mit dem Ziel Raum zu schaffen für neue Sichtweisen und Handlungsmöglichkeiten.

 

Seminarzeiten:

Flyer Innenseite
Flyer Innenseite
  • Samstag von 10.00 bis 18.00 Uhr
  • Sonntag von 10.00 bis 15.00 Uhr

Tee und Pausensnacks sind im Preis enthalten. Am Samstag gibt es eine längere Mittagspause mit der Möglichkeit in einem der nahegelegenen Restaurants zu essen.

Ort:

Berlin, Details werden nach Anmeldung bekanntgegeben.

Kosten: 190,00 €

Information und Anmeldung: Anmeldeformular

 

Der Seminarflyer, Vorlage aus 2016, Daten wie oben als PDF.

Seminar_2016November.pdf (939,6 KiB)

 

Teilnahmebedingungen

Zahlung: Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie die Kontodaten und zahlen per Überweisung.

Haftung: Es besteht kein Anspruch auf Schadenersatz im Zusammenhang mit der Teilnahme an meinen Seminaren. Die Teilnahme am Seminar liegt in der eigenen Verantwortung der Teilnehmenden. Die Seminare ersetzen keine ärztliche Heilbehandlung. Teilnehmer, die sich in psychiatrischer oder psychotherapeutischer Behandlung befinden besprechen ihre Teilnahme vorher mit ihrem behandelnden Arzt oder Therapeuten.

Sollte ein Seminar aus unvorhergesehenen Gründen nicht stattfinden können, erhalten Sie die Teilnahmegebühr zurück. Weitere Ansprüche bestehen nicht.

Rücktritt: bis 14 Tage vor dem Seminar fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 40,00 € an, bei späterer Abmeldung ist der gesamte Betrag fällig. Wenn ein Ersatzteilnehmer den Platz übernimmt bleibt es bei der Bearbeitungsgebühr von 40,00 €.